Gen2 EVO: Formel E zeigt Monoposto für Saison 7/8

Gen2 EVO: Formel E zeigt Elektro-Monoposto für Saison 7/8

Offene Räder, neues Heck, Haifischflosse: So zeigt sich der neue Gen2 EVO. Diesen schickt die Formel E zu den Saisons sieben und acht auf die Strecke, wobei man mit dem Änderungen vor allem auf die Fans hört.

Zwei Jahre fahren Vergne, di Grassi, Abt und d’Ambrosio nun den aktuellen Formel E-Boliden namens Gen2. Weil halt die zweite Generation des Renners. Nun folgt der nächste Streich: Wie schon die erste Generation erhält der Monoposto ein Facelift. Ab der Saison sieben (2020/2021) starten die Formel E-Mannen mit dem Gen2 EVO. Zwei Saisons soll der neue Renner mindestens in Betrieb sein, dann hält der komplett neue Gen3 Einzug.

Facelift-Bolide greift Fan-Wünsche auf…

So oder so: Mit dem Facelift greift die Formel E einige Wünsche von Fans auf. Entsprechend zeigt der Gen2 EVO wieder offene Räder, während diese beim (noch) aktuellen Boliden komplett umhüllt sind. Im Fazit ist der Renner also wieder ein echter „Open Wheeler“. Die größten Neuerungen zeigt der EVO jedoch im Heck. Hier garantiert wie gehabt ein fetter Diffusor Anpressdruck. Neu ist allerdings die Haifischflosse auf der Motorabdeckung, die auch schon in der Formel 1 Trend war. Ebenfalls neu: zwei Bügel an der Innenseite der Hinterräder. Die Front ist ebenfalls gepimpt und erinnert mit ihrer L-Form nun an den Doppelflügel von 2016/2017. Randnotiz: Sämtliche Retuschen sind rein optischer Natur.

Zumal unter der Haube alles beim alten bleibt. Den Einheitsakku liefert weiterhin McLaren Advanced Technologies, ein Ableger des bekannten F1-Teams. Die Reifen stellt wie bisher Michelin. Wann der neue Gen2 EVO sein Debüt auf der Strecke gibt, ist bisher übrigens nicht bekannt. Fakt ist allerdings, dass die Premiere noch 2020 erfolgt. Schließlich startet die siebte Saison bereits Ende 2020.

Formel E Gen2 EVO erster WM-Renner

Apropos Saison 2020/2021: Diese geht quasi doppelt in die Geschichte ein. Denn zur neuen Saison gilt die Serie erstmals als Weltmeisterschaft. Kein Wunder also, dass Formel E-Chef Alejandro Agag begeistert vom ersten WM-Auto spricht. Bisher tritt die E-Rennserie jedenfalls nur als FIA Meisterschaft an, bisherige Meister dürfen sich nicht Weltmeister nennen.

Champion wurden bisher Nelson Piquet jr. (2014/2015), Sébastien Buemi (2015/2016), Lucas di Grassi (2016/2017) sowie Jean-Eric Vergne. Der Franzose gewann den Titel sowohl 2017/2018 wie auch 2018/2019. JEV war damit der erste Fahrer der Formel E, der seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte.

Bild & Video: Formel E

Teile diesen Artikel mit deinen Buddys!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.