Red Bull RB16: Auf dem ersten Blick alles beim Alten…

Red Bull RB16 2020

Gestern Ferrari, heute Red Bull: Als zweites Topteam zeigen die Bullen ihren neuen Renner für die Saison 2020. Auf den ersten Blick schaut der Red Bull RB16 aus wie sein Vorgänger. Auf dem zweiten Blick aber…

Heute morgen fiel der nächste Vorhang. Red Bull stellte – ohne großen Pomp – in Silverstone seinen neuen F1-Boliden vor und absolvierte dank einem Drehtag prompt einen ersten Shakedown. Am Steuer: Max Verstappen. Überraschungen zeigt der neue Rennwagen jedenfalls nicht. Zumindest auf dem ersten Blick. Wie schon 2019 ist der RB16 in Dunkelblau Matt lackiert und mit dem typischen Red Bull-Logos beklebt. Dazu tauchen weitere typische Logos wie von Aston Martin – nach dem Einstieg von Stroll beim Sportwagenbauer wohl zum letzten Mal -, Mobil 1 oder Rauch auf.

Neuer Red Bull zeigt interessante Nase…

Beim zweiten Blick fällt jedoch vor allem die Nase auf, bei welcher Adrian Newey mal wieder tief in seine Trickkiste griff. Eine solche Lösung gab es bisher definitiv noch nicht. Auch sonst ist Red Bulls Designteam vor allem ins Detail gegangen. Zum Beispiel mit kleinen Flügelchen, welche den Ausgang des S-Schachts flankieren.

Ansonsten bleibt Red Bull bei Altbewährten. Unter der Motorhaube wummert wie schon letztes Jahr ein Honda-V6, ins Lenkrad greifen wie gehabt Ma Verstappen sowie Alexander Albon. Das Ziel der Bullen ist ebenfalls kein Geheimnis: Der WM-Titel soll her. Ob das gelingen kann, wissen wir wohl erst in Australien.

Red Bull RB16 2020

Red Bull RB16 2020

Bilder: Clive Mason / Getty Images, Thomas Butler / Red Bull Content Pool

Teile diesen Artikel mit deinen Buddys!

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Preis-Aktualisierung am 8.04.2020, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.