F1 Kalender 2020 Update: Nürburgring-Comeback!

GP Aserbaidschan 2019: Sieg und WM-Führung für Bottas

In weniger als drei Wochen ist es endlich so weit: Die Formel 1 startet in die Saison. Doch wo fährt die Königsklasse nun eigentlich? Die ersten zehn Grand Prix’ sind fix. Neu sind Mugello und Sotschi…

Es ist offiziell: Die Formel 1 bestätigt – nach der reihenweise Absage wegen Corona – die ersten acht Renntermine 2020. Los geht es wie erwartet in Österreich, wo man gleich zwei Rennen fahren will. Konkret am 5. sowie 12. Juli. Anschließend folgt prompt der GP von Ungarn, nämlich am 19. Juli. Damit wäre das erste Triple perfekt.

Nach Ungarn können die Teams eine Woche ausruhen – bevor es zum nächsten Triple geht. Und zwar (zwei Mal) in Silverstone (2. und 9. August) und Barcelona (16. August). Darauf folgen am 30. August sowie am 6. September Spa und Monza. Damit wäre die „europäische Saison“ erledigt. Übrigens: Das zweite Rennen in Österreich findet offiziell als „Grand Prix der Steiermark“ statt, das zweite Rennen in Großbritannien als „Grand Prix zum 70-jährigen Jubiläum der Formel 1“.

Bestseller Nr. 1
F1 2020 Schumacher Deluxe Edition (Playstation 4)
Fahre erstmals auf den brandneuen Strecken Zandvoort und Hanoi; Das offizielle Videospiel der 2020 Formula One World Championship
66,11 EUR
Bestseller Nr. 2
Formel 1: Nur der Beste bleibt auf der Strecke
Amazon Prime Video (Video on Demand); Nico Hülkenberg, Jolyon Palmer, Bob Bell (Schauspieler)

Reichen acht Rennen für WM?

Fragst du dich nun, ob acht Rennen überhaupt für die Vergabe eines WM-Titels reichen? Ja, die FIA schreibt genau diese acht Rennen als Mindestzahl vor. Wenn auch eigentlich auf mindestens drei Kontinenten. 2020 macht man wegen Corona allerdings eine Ausnahme. Zumal die F1 durchaus mit weiteren Rennen plant. Nach Europa will man in Amerika sowie Asien fahren. Im Fazit plant F1-Eigner Liberty nach wie vor mit 15 bis 18 Rennen. Ob diese – speziell in Amerika – aber stattfinden können, ist derzeit unklar. Druck wolle man sich keinen machen, da sich die Situation von Tag zu Tag ändern könne.

Apropos: Sollte ein Rennen doch ausfallen, stehen Ersatzkandidaten parat. Zum Beispiel Beispiel Hockenheim oder Imola. Fakt ist übrigens, dass die Saison ohne Fans beginnt. Ob später Zuschauer wieder an die Strecke dürfen, liege laut F1-Chef Chase Carey an der Sicherheit. Die hätte oberste Priorität.

F1 Kalender: Mugello scheint 2020 fix…

Update 09.07.2020
Mittlerweile gilt es als sicher, dass die Königsklasse nur eine Woche nach Monza im nahen Mugello aufschlägt. Konktret am 13. September. Hier würde Ferrari seinen 1.000sten Grand Prix feiern. Interessant: Die Strecke gehört der Scuderia. So oder so findet das Rennen wohl als GP der Toskana statt. Zwei Wochen danach soll es in Russland weitergehen. Angeblich sind dort sogar Tickets zu kaufen. Anschließend könnten Portugal, China und Vietnam folgen. In der Schwebe sind dagegen Kanada, die USA, Mexiko und Brasilien. Aserbaidschan, Singapur sowie Japan sind offiziell abgesagt. Das Finale soll schließlich als Triple steigen. Sprich: Zwei Rennen in Bahrain, eines am 13. Dezember in Abu Dhabi. Offiziell ist das alles derzeit aber noch nicht…

Bestseller Nr. 1
Ferrari SF90 Nr 5 Sebastian Vettel Saison 2019 Matt Rot mit Sockel und Vitrine 1/43 Bburago Modell Auto
Aus Metall mit Plastikteilen und drehbaren Rädern.; Das Fahrzeug ist ca 13 cm lang
24,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Sebastian Vettel: Die Biografie
Sturm, Karin (Autor)
6,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Signiertes Foto von Sebastian Vettel, Ferrari, #01, mit Autogramm
Signiertes Foto von Sebastian Vettel, Ferrari #01; Professionell montiertes 25,4 x 20,3 cm großes Foto mit Beschriftung.
12,99 EUR

Update 10.07.2020
Kaum dröhnen in Österreich wieder die Motoren, ist es fix. Laut Liberty gastiert die Königsklasse am 13. September in Mugello. Zu Ehren Ferraris trägt das Rennen den Titel „Grand Prix der Toskana – Ferrari 1000“. Schließlich feiert die Scuderia auf der hauseigenen Strecke – Mugello ist seit 1988 in Ferrari-Besitz – ihr 1.000stes F1-Rennen. Respekt! Zwei Wochen später schlägt der F1-Zirkus dann (wie ursprünglich geplant) am 27. September in Sotschi auf. Die Russen planen sogar mit Zuschauern. Wie viele Fans kommen dürfen, ist derzeit aber nicht bekannt. Bekannt ist dafür nach Russland eine Pause von einer Woche. Anschließend könnte es wie gestern schon verkündet in Portimao (Portugal) weitergehen. Danach ist Hockenheim im Gespräch. Außerdem ein drittes (!) Rennen in Italien, nämlich in Imola. Mit dem Doppel in Bahrain sowie dem Finale in Abu Dhabi hätte man so 16 Renenn im Kasten. Ohne Amerika. Bis auf Mugello und Sotschi sind derzeit aber nur zehn Rennen fix.

Deutschland-Comeback: Nürburgring 2020 fix

Update 24.07.2020

Die Sensation bahnte sich schon in den letzten Wochen an: Die Formel 1 gastiert 2020 doch in Deutschland. Das Aber folgt prompt: Die Königsklasse fährt nicht in Hockenheim, sondern auf dem Nürburgring. Das Rennen findet am 11. Oktober statt – und zwar als Großer Preis der Eifel. Warum nicht als Grand Prix von Deutschland? Ganz einfach: Weil die Rechte am Namen beim AvD (Automobilclub von Deutschland) liegen. Dieser richtet aber nicht das Rennen auf dem Nürburgring aus. Das macht stattdessen der ADAC, weswegen ein neuer Name her muss.

Nach dem GP von Deutschland – pardon, dem GP der Eifel – folgen am 25. Oktober sowie 1. November Portimao (Portugal) und Imola. Das Rennen in Italien findet als Grand Prix der Emilia-Romagna. So heißt die Region rund um Imola. Mit diesen drei neuen Rennen kommt der F1 Kalender 2020 nun auf 13 Grand Prix‘. Nötig für eine WM wären 15, womit die bisher gedachten Rennen in Bahrain (als Doppel) sowie Abu Dhabi reichen würden. Denn so käme die Saison 2020 auf 16 Rennen. Raus sind übrigens Nord- und Südamerika. Also Kanada, die USA, Brasilien, Mexiko. Hier ist Corona nach wie vor nicht unter Kontrolle. Möglich wären dafür wiederum Vietnam und – als weiteres Comeback – Malaysia.

Bild: Daimler

Teile diesen Artikel mit deinen Buddys!

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Preis-Aktualisierung am 5.12.2020, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.